logo Montanahaus

02 2016 08 09 8a340894 Bamberg Dom Karmeliten Baum Copyright Dillinger Franziskanerinnen Bamberg
Am Rande der Altstadt Bambergs gelegen, bietet das Montanahaus beides:
Ruhe und Natur auf der einen Seite, Kultur und anregendes Stadtleben auf der anderen Seite.

Weltkulturerbe Bamberg

Die Bamberger Altstadt wurde bereits 1993 von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet: Sie repräsentiere in einzigartiger Weise die auf frühmittelalterlicher Grundstruktur entwickelte mitteleuropäische Stadt. Das Bamberger Weltkulturerbe besteht aus Bergstadt, Inselstadt und Gärtnerstadt – eine einzigartige Mischung historischer Stadtstrukturen.
Auch die harmonische Verbindung zwischen Stadt und Landschaft zeichnet Bamberg als Weltkulturerbe aus.
www.welterbe.bamberg.de

Vom Montanahaus aus erreichen Sie alles zu Fuß (und bei Bedarf per Linienbus):

  • die Altstadt mit ihren Kirchen und Museen, ihren ca. 1.500 denkmalgeschützten Häusern, ihrem reichen kulturellen Leben, der Gastronomie und den Einkaufsmöglichkeiten
  • die Naherholungsgebiete Hain (zweitältester englischer Garten Bayerns mit kleinem botanischem Garten und Badestelle), Altenburg und Bruderwald
  • bekannte Bamberger Keller (Biergärten auf den Kellern z. B. "Wilde Rose-Keller" auf dem Stephansberg), nur wenige Minuten entfernt

Das Bamberger Umland ist gut mit Rad- und Wanderwegen erschlossen und bietet landschaftliche, kulturelle und gastronomische Reize.

Mit Auto oder ÖPNV erreichen Sie schnell die Fränkische Schweiz, den Steigerwald, die Haßberge und das Obere Maintal - Coburger Land sowie die fränkischen Städte Bayreuth (65 km), Nürnberg (61 km) und Würzburg (100 km).

­