logo Montanahaus

"PACE E BENE!"

Wir Dillinger Franziskanerinnen bieten Ihnen in unserem Montanahaus in Bamberg eine Oase der Stille aber auch der Lebensfreude.  In dieser Atmosphäre können Sie Bildung und Anregung, Besinnung und Stärkung finden. In der Spur des heiligen Franz von Assisi pflegen wir einen einfachen und achtsamen Lebensstil und laden unsere Gäste gern dazu ein.

Wir sind eine Gemeinschaft von Ordensfrauen, die seit 775 Jahren mit Gott und den Menschen unterwegs sind. Wir wollen der Welt auf unsere Weise und mit unseren Möglichkeiten ein mensch­licheres Gesicht geben. Diesem Gedanken dient auch unser Montanahaus, ein Bildungs- und Gästehaus im Herzen Deutschlands, in der Weltkulturerbestadt Bamberg. Diese ist längst kein Geheimtipp mehr, gilt sie doch als eine der anziehendsten Städte Deutschlands.

Wir laden Sie ein, in der persönlichen Atmosphäre unseres Hauses inmitten eines weiträumigen Gartens Ruhe und Kraft zu tanken. Oder gönnen Sie sich eine Zeit der Stille und Konzentration ganz ohne Programm. Oder belegen Sie unser Haus für Ihre Gruppe mit eigener Programm­gestaltung.

Wie dem auch sei:

                               Sie sind herzlich willkommen!

Ihre Dillinger Franziskanerinnen im
Montanahaus Bamberg

 

Adventszeit

Wieder einmal ist unser Haus geschlossen. In unserem Haus ist es still und leer. Die Adventszeit sollte still sein, wir sind es nur nicht mehr gewohnt. Allen, die immer wieder zu uns gekommen sind, allen die jetzt bei uns im Haus wären, allen die mit uns verbunden sind, wünschen wir eine gesegnete, trotz allem frohe Adventszeit! Wir denken an Sie und freuen uns, wenn die Zeit wieder gekommen ist, ...

Transitusfeier und Klosternacht 2020

Transitusfeier und Klosternacht 2020 Die Transitusfeier, 03.10.2020 und die Klosternacht,10.10.2020 der Dillinger Franziskanerinnen im Montanahaus fallen aus. Auf Grund der Coroanabeschränkungen ist es nicht möglich die Transitusfeier für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Klosternacht muss ausfallen. Die Teilnehmerzahl ist in der Regel zu hoch, so dass dann die Abstände nicht gewahrt ...

­